Klangillustrierte Novelle … und das Meer

Episch. Wenn ein Künstler sich daran wagt, diese bezaubernd leicht geschriebene Novelle Hemingways zu illustrieren, gehört schon Mut und Selbstbewusstsein dazu. Diese Illustration dann auch noch klanglich mit Elektro-Pop zu untermalen und im Zeitraffer zu einem Stop-Motion-Film zu verarbeiten, grenzt scheinbar schon fast an Hybris.
Denoch sehen wir eine rundweg gelungenen Semesterarbeit von Hagen Reiling und Marcel Schindler. Und auch wenn Inhalt des Soundtracks und die Novelle sich thematisch wohl eher widersprechen, besteht Vollbild-Pflicht! The Old Man and the Sea mit Sail.

(per publique)

Paradoxie am Fließband

Damit der Smalltalk der nächsten Cocktail-Party endlich mal auf ein physikalisch-philosophisch anspruchsvolles Niveau gehoben wird, hier erneut ein Bildungsvideo der Open University. Diesmal zum Thema: “6 Paradoxien schnell erklärt”. Mit dabei: der legendäre Großvatermörderzeitreisende, Schildkrötenwettrennen und Schrödingers Katzenexperimente.

(paradoxerweise per publique)

Kultur

Wer kennt das nicht: Der Abend war lang, der schlafliche Ausgleich fehlte, man geht in ein Museum und van Gogh fängt an sich zu drehen. Glaubt ihr nicht? Dann fangt einfach mal wie oben benannt an und lasst dann Folgendes auf euch wirken…

Zu verdanken haben wir das ganze Petros Vrellis, welcher auf ganz großartige Weise etwas Großartiges noch großartiger macht. Toll!

(vom PolkaRobot. Danke!)

Movits!

Eine erste Reaktion auf den Wunsch nach mehr ungewöhnlicher Musik ;)
Die Herren von Movits singen auf schwedisch, machen irgendwie Swing/Retro/Hip-Hop und dabei auch noch eine verdammt gute Figur. Man muss das nicht erklären können, sondern einfach dazu tanzen…

(Das erste Mal beim Ponny gehört)

Work in progress

Es ist kaum zu übersehen, dass hier momentan vieles durch mangelnde Zeit zum Schreiben leidet. So richtig schlau bin ich noch nicht geworden, wie ich das Posting in den neuen, ungewohnten 8-Stunden-Tag noch reinbekomme. Hinzu kommt eine gewisse Grund-Unzufriedenheit, gepaart mit dem Wunsch, mal “so richtig” vieles neu und besser zu machen. Daher werde ich die kommenden Wochen diesen Eintrag oben halten.

Denn ich mache Astkiefer nicht (nur) für mich. Eure Meinung und eurer Feedback ist mir wichtig!

Was gefällt euch an Astkiefer?
Was könnte man (noch) besser machen?
Was kommt hier viel zu selten vor?
Welche Postings gefallen am meisten?

Über rege Beteiligung in den Kommentaren und/oder per Mail freu ich mich :)