Movits!

Eine erste Reaktion auf den Wunsch nach mehr ungewöhnlicher Musik ;)
Die Herren von Movits singen auf schwedisch, machen irgendwie Swing/Retro/Hip-Hop und dabei auch noch eine verdammt gute Figur. Man muss das nicht erklären können, sondern einfach dazu tanzen…

(Das erste Mal beim Ponny gehört)

Auftakt

Den Auftakt zu gewohnt multimedialen Astkiefer-Inhalten bildet im wörtlichen Sinne dieser Zusammenschnitt der ersten zwei Noten des ersten Satzes, der 3. Sinfonie in Es-Dur, op. 55 von Beethoven. Gespielt von über 50 Orchestern mit verschiedensten berühmten Dirigenten, von 1924 bis heute.

Bemerkenswert, wie deutlich die Unterschiede der jeweiligen Zeitgeister und Interpretationen zu Tage treten und beweisen: Es lohnt sich, diese Sinfonie öfters zu hören.

(angespielt von Publique)

500 GTR/h

Wer sich fragt, warum hier so wenig los ist, so kann die bevorstehende Prüfungszeit eine Antwort sein.

Alternativ ließe sich dies auch begründen, indem man zu beschäftigt ist, sich über 500 (!) Gitarrenriffs von großartigen, legendären Rockgrößen (u.v.m.) mit genial animierten Plattencovern in einer Stunde anzuhören. Ein neues Meisterwerk von Radio Soulwax.

(aus dem Kraftfuttermischwerk)

Stayin’ Alive In The Wall

G r e a t e s t Mashup ever!

Pink Floyd trifft auf die Bee Gees und wahrscheinlich ist es der Geist der späten 60er, der diese so komplett verschiedenen Werke zusammenpassen lässt. Und da sage noch jemand was gegen die Kreativität einer Remix-Kultur… aus dem Studio von Wax Audio.

(testgespielt)