Paradoxie am Fließband

Damit der Smalltalk der nächsten Cocktail-Party endlich mal auf ein physikalisch-philosophisch anspruchsvolles Niveau gehoben wird, hier erneut ein Bildungsvideo der Open University. Diesmal zum Thema: „6 Paradoxien schnell erklärt“. Mit dabei: der legendäre Großvatermörderzeitreisende, Schildkrötenwettrennen und Schrödingers Katzenexperimente.

(paradoxerweise per publique)

Kultur

Wer kennt das nicht: Der Abend war lang, der schlafliche Ausgleich fehlte, man geht in ein Museum und van Gogh fängt an sich zu drehen. Glaubt ihr nicht? Dann fangt einfach mal wie oben benannt an und lasst dann Folgendes auf euch wirken…

Zu verdanken haben wir das ganze Petros Vrellis, welcher auf ganz großartige Weise etwas Großartiges noch großartiger macht. Toll!

(vom PolkaRobot. Danke!)

Sie haben LEGO!

Unfassbar, großartiger Film!
Mit einem Mix aus Comic, 3D-Animation und Schlumpf-Stop-Motion vermögen es Daniel Brunet & Nicolas Douste, mit Modellautos die vermutlich beste Verfolgungsjagd der letzten 20 Jahre Kino-Geschichte zu drehen und jeden Mann sich nach seiner Spielzeugkiste sehen zu lassen.

(direkt vom Autoteppich des KFMW)

Elektroshock

Was passiert, wenn Starkstrom und Comic-Fantasie aufeinander treffen sieht man in Elektroshock – einer studentischen Filmarbeit der Ecole Supérieure des Métiers Artistiques. Man muss jedoch kein Wort französisch sprechen, um diesen unterhaltsamen Animations-Film zu verstehen.

(Gesehen auf Eye said it before)

Pirate’s Life

Insider werden bei dem Titel schmunzeln, dem Rest bleibt immer noch der tolle Song von We Cut Corners illustriert durch ein genial animiertes Musikvideo aus der Feder Katarzyna Kijeks und Przemysław Adamskis. Samtiger Folk und jede Menge Wasser…

(Besten Dank an Feingut)

Second Hand

Eine wunderschöne Animation von Isaac King über Nachbarn, die zwei völlig verschiedene Sichten auf die Dinge haben. Ohne stark moralisierend zu sein, zeigt der Film wunderbar die Vor- aber auch Nachteile, welche die eine aber auch die andere Lebensweise mit sich bringt.

(aus dem Kraftfuttermischwerk)

Warten bis der Bus kommt…

Es wird ja langsam wieder winterlicher, sodass man auch ohne Reue Animationsvideos witziger Charaktere geziert mit Bommelmützen veröffentlichen kann.
Chump und Clump (Klotz und Klumpen) heißen die beiden und lassen sich jede Menge Blödsinn einfallen. Gute Laune gesucht? Dann sollte man sich diese Abschlussarbeit von Stephan Sacher and Michael Herm nicht entgehen lassen…

(vielen Dank an Feingut fürs finden!)

Fisch


Image: (cc) BY-NY-ND 3.0 by Ian Britton, Free Foto.com

Es wird zunehmend schwieriger sich richtig zu ernähren. Galten anfangs nur Grundsätze, wie „Außreichend Abwechslung, jeden Tag Obst und Gemüse, weniger Fett, viele Kohlenhydrate, ein paar mal die Woche Fisch, fleischarm aber nicht vegan, nur an Tagen die mit ‚g‘ enden“ usw. kommt im Laufe der zunehmenden Konsumenteninformation auch noch der ökologische und soziologische Aspekt ins Spiel.

Nach Möglichkeit sollte man Speißen mit langen Transportwegen vermeiden, Gemüse nur innerhalb der Saison, möglichst Bio und natürlich fair gehandelt.
Nun ist es nicht sonderlich aufwendig, seinen Kaffee nur noch mit Fair-Trade-Logo zu kaufen oder auf übermäßigen Erdbeerkonsum im Winter zu verzichten. Fischgenuss ist hingegen eine Sache, die man ungern missen möchte. Wenn da nicht die Überfischung wäre…

Uli Henrik Streckenbach illustriert unbequeme Fakten und regt zum Nachdenken an. Das Missverhältniss in Fisch-Farmen ist mir z.B. völlig neu. Wer sich weiter informieren möchte, dem sei der Klick zu Greenpeace empfohlen.

(Dank an Henning von Publique)