Auftakt

Den Auftakt zu gewohnt multimedialen Astkiefer-Inhalten bildet im wörtlichen Sinne dieser Zusammenschnitt der ersten zwei Noten des ersten Satzes, der 3. Sinfonie in Es-Dur, op. 55 von Beethoven. Gespielt von über 50 Orchestern mit verschiedensten berühmten Dirigenten, von 1924 bis heute.

Bemerkenswert, wie deutlich die Unterschiede der jeweiligen Zeitgeister und Interpretationen zu Tage treten und beweisen: Es lohnt sich, diese Sinfonie öfters zu hören.

(angespielt von Publique)

Notenschnipselei

Image © by Erika Iris Simmons

Es ist kein Geheimnis, dass ich Freund klassischer Musik und Beethovens Kompositionen bin. Umso schöner wenn es in dem Bereich mal wieder was Neues zu berichten gibt:
Erika Iris Simmons hat aus den Klaviernoten des Altmeisters ein Portrait geschnippelt und dabei die Reihenfolge der Noten nahezu beibehalten. Viel Arbeit und ein ansehliches Ergebnis.

(bei MCWinkel gehört gesehen)

Beethoven unter Flutlicht

Äußerst gelungene Parodie auf die Berichterstattung beim Fußball: Der SWR-Sportmoderator Jochen Hubmacher kommentiert in voller Länge den ersten Satz von Beethovens 5. Sinfonie – der sogenannten Schicksalssinfonie.

Zurück zum Geschehen auf der Bühne. Mit ungebremster Energie spielt sich das Orchester wieder in Richtung zweites Thema. … Und der Pauker dahinten, der wirkt unzufrieden. Kein Wunder. Er hatte noch ganz wenig Spielanteile […]

(Danke an Marianne!)