Untergrundkunst – Liniennetzpläne zweckentfremdet

So simpel die Idee ist, so fazinierend ist ihre Wirkung: Infografiken – egal über welches Thema – in Liniennetzpläne zu verpacken. Haltestellen heißen dann plötzlich „Gallenblase“ oder „The Mistfits“.

So geschehen bei der Arbeit von Sam Lonan: Der menschliche Körper, in all seinen anatomischen Facetten:

Und bei der „Rock ’n‘ Roll Metro Map“ vom Designer Alberto Antoniazzi, übrigens auch käuflich zu erwerben.

Gibt es in groß hier und hier.