Pirate’s Life

Insider werden bei dem Titel schmunzeln, dem Rest bleibt immer noch der tolle Song von We Cut Corners illustriert durch ein genial animiertes Musikvideo aus der Feder Katarzyna Kijeks und Przemysław Adamskis. Samtiger Folk und jede Menge Wasser…

(Besten Dank an Feingut)

Himmelslinien

Es mag die meisten ebenso überraschen, wie mich: Yann Tiersen scheint mit der Wiederentdeckung von Synthie-Effekten und E-Gitarren seine Schaffensfreude noch mal gehöhrig gesteigert zu haben.

Erst letztes Jahr meldete der Franzose sich nach längerer Pause mit Dust Lane wieder zurück und tourte umfangreich auch durch Deutschland. Nun gibt es gleich das nächste Werk, das nicht stark vom Vorgänger abzuweichen scheint. Wer den neuen Sound von Tiersen mag, wird dieses Album ebenso mögen und sich noch mehr darüber freuen, dass bereits am 25. November ein Konzert bei uns in Leipzig stattfindet (weitere Tourdaten hier).

IMG_0874d
Image © by Tihana.

Krümelwaits

Ich wusste ja schon immer, dass hinter der naiv-sympathischen Art des Krümelmonsters eine zutiefst zerstörte und kaputte Seele wohnt. Jetzt kursiert dieses Enthüllungsvideo, das zeigt, dass Tom Waits und irre tanzende Pupillen sehr gut zusammenpassen.

Für alle Fans, hier der Text zum mitlesen.

(testgespielt)

Lana Del Rey

Wir machen es kurz und bündig: Lana Del Rey heißt die US-amerikanische Musikerin mit der leicht depressiven Stimme und den interessanten Videozusammenschnitt. Klingt gut, ist mal was anderes und stimmt wundervoll auf den bevorstehenden Herbst ein.

Die andere Single Blue Jeans könnt ihr hier anhören

Gesang zwischen den Stühlen

Diese drei Haudegen des Musikbusiness schrecken vor nichts zurück, wenn es um die Vermarktung ihres neuen Albums Es werde Nicht geht.

Da inszeniert man in einer irrsinnigen Mensch- und Materialschlacht erst den Promo-Trailer und haut kurz danach noch Musikvideos auf den Markt, die Metropolis oder Roland Emmerich vor Neid erblassen lassen. An sich nur reine Effekhascherei mit einem Hang zum Harmonischen. Aber trotzdem: anschauen!

Teil 2 und 3 der Stuhl-Triologie gibt es nach dem Klick

When I Was A Youngster

Wurde auch langsam Zeit! Nachdem Rizzle Kicks mit ihrem entwaffnenden Charme die britische HipHop-Szene ordentlich belebt haben gab es zwar viele witzige Zwischenmeldungen an ihre Fans, das Debut-Album ließ aber auf sich warten.

Nun sind die beiden Newcomer bald im großen Club der Tonträgervertreiber angekommen und präsentieren am 31. Oktober Stereo Typical. Bis dahin kann man sich die Zeit mit Down with the Trumpets oder ihrer neuen Single When I Was A Youngster vertreiben.

„Restless“ jetzt mit Band

Sollte es jemand immer noch nicht geschafft haben, die sympathisch-chaotische Kapelle namens Kakkmaddafakka, live zu sehen, kann sich nun mittels dem neusten Video einen ersten Eindruck verschaffen.

Wobei wohlgemerkt allein das Video neu ist, den Song konnten man auch schon alternativ-visualisiert aufnehmen. Bevor ich einen Ticketkaufsturm verursache noch der Hinweis: Zur Band gehören nur die Herren der Schöpfung.
Inklusive Tanzeinlagen.

(testgespielt)