Think before QR!

Jedes mal wenn Sie einen QR-Code verwenden, ohne nachzudenken, stirbt ein Kätzchen.

Mit dieser ironischen Zuspitzung versucht Scott Stratten seine Mitbürger zum Nachdenken zu bringen. Think before you do! Denn QR-Codes auf Autobahn-Plakaten müssen nicht sein.

(Indiskret begeistert)

Rückblende

Von Lederjacken über Schlabberpulli und Jacket hat man ja inzwischen schon so alles gesehen. Konnte die Jugend der 60er noch mit Nietenhosen provozieren, reicht heute dazu kaum noch die Mode allein. Wie schnell sich das geändert hat, kann man bei diesem schönen Zusammenschnitt aus 100 Jahren Mode-Geschichte als Werbeclip:

(via Mode by Honk)

On the Road again…

Bevor die Spötter schreiben, muss ich zugeben: Ganz so viele Tricks werden wir auf unserer Tour nicht einbauen (macht sich ja auch schwer – mit so ner Radtasche hintendran…)

Und da ich generell zur eher vorsichtigen Sorte gehöre, traue ich mir auch nicht wie andere, meine wenigen Leser hier allein zurück zu lassen. Freut euch daher auf meine Urlaubsvertretung, die es sich nicht nehmen lassen wird, sich selbst vorzustellen. Verlinkung leider (noch) nicht möglich.

Die großartige Musik im obigen Video stammt übrigens von den Sleigh Bells und trägt den Titel Rill Rill. Gefunden beim ebenfalls wunderbaren Blog Publique.

Also dann,
Bis in 4 Wochen!

Herr Bohne und das Internet

Den meisten Lesern erzähl das Video wohl nichts weltbewegendes Neues. Schick ist der Tchibo-Clip trotzdem. Ich mag Kaffee, ich mag das Internet und ich bin kein Fan von bedingunsloser Transparenz jeglicher Privatsphäre – warum also nicht alles verbinden? Social Media Guidelines made of coffee.